Facharzt für Innere Medizin Gastroenterologie Dr. med. Johannes Bartner
Facharzt für Innere MedizinGastroenterologie Dr. med. Johannes Bartner  

Patienteninformation zur Kapsel-Endoskopie

 

Vor kurzem habe ich die Kapsel-Endoskopie in meiner gastroenterologischen Praxis eingeführt. Die Kapsel-Endoskopie dient dazu, Erkrankungen im Dünndarm ein- bzw. auszuschließen, beispielsweise Entzündungen oder Blutungen. 

 

Der Dünndarm kann mit der herkömmlichen Magen- und Dickdarmspiegelung nur zu einem sehr kleinen Teil eingesehen werden, der größere Teil des Dünndarms würde somit verborgen bleiben. Mit Hilfe einer kleinen Endoskopie-Kapsel, die etwas größer als eine Vitamintablette ist, kann somit eine schmerzfreie Untersuchung des Dünndarms erfolgen.

 

Die Vorbereitung zur Kapsel-Endoskopie entspricht der einer Dickdarmspiegelung mit einem speziellen Abführmittel, um die Sichtverhältnisse im Dünndarm optimal zu gestalten. Die Kapsel wird am Morgen des Untersuchungstages mit etwas Wasser problemlos geschluckt und wird durch die normale Bewegung des Magen-Darm-Traktes durch die Speiseröhre, Magen, Dünndarm und Dickdarm transportiert. Die Kapsel enthält eine winzige Kamera. Die Bilder werden über Sensoren, die Sie wie ein Langzeit-EKG am Körper tragen, an einen tragbaren Empfänger (Rekorder) gesendet, den Sie während der Untersuchung mit sich tragen. Während dieser Zeit können Sie Ihrer normalen Beschäftigung (z.B. Hausarbeit, Büro) nachgehen, solange diese keinen starken körperlichen Einsatz erfordert. Einschränkungen ergeben sich lediglich dadurch, dass das System nicht wasserdicht ist. Während Sie den Rekorder tragen, dürfen Sie deshalb nicht duschen, baden oder schwimmen.

 

Nach etwa 7 bis 8 Stunden hat die Kapsel den Darm in der Regel passiert. Meine Mitarbeiterin nimmt Ihnen dann die Sensoren und den Rekorder wieder ab. Die Kapsel ist ein Einmalmaterial und wird auf natürlichem Wege durch die Darmbewegung ausgeschieden.

 

Ich schließe den Rekorder an einen Computer an, um den Film auszuwerten. Ein spezielles Computerprogramm stellt alle Bilder so dar, dass Auffälligkeiten genau festgestellt werden können. Damit kann gegebenenfalls eine gezielte Therapie eingeleitet werden.

 

Ich werde Sie dann zeitnah über das Ergebnis der Kapsel-Endoskopie informieren.

Dr. med. Johannes Bartner
Facharzt für Innere Medizin
Gastroenterologie

Proktologie
Hepatologie

 

Hauptstr. 36
26122 Oldenburg

Tel. 0441 - 95 58 954
Fax 0441 - 95 58 956

Sprechzeiten

Mo-Fr       07:45-13:00  Uhr
Mo,Di,Do 15:00-18:00 Uhr

Homepage-Übersetzer

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Dr. med. Johannes Bartner, 26122 Oldenburg