Facharzt für Innere Medizin Gastroenterologie Dr. med. Johannes Bartner
Facharzt für Innere MedizinGastroenterologie Dr. med. Johannes Bartner  

Initiative Darmkrebs

Geschultes Personal informiert Angehörige in den Praxen

(16.10.2017) „Verwandte von Darmkrebspatienten haben ein deutlich erhöhtes Risiko, ebenfalls an Darmkrebs zu erkranken“, sagt Priv.-Doz. Dr. Christoph Schmidt vom Berufsverband der niedergelassenen Magen-Darm-Ärzte (bng). „Für diese Risikogruppe sind besondere Vorsorgemaßnahmen sinnvoll und erforderlich. Wir Magen-Darm-Ärzte haben deshalb Anfang 2017 ein Aufklärungsprojekt gestartet, das jetzt Fahrt aufnimmt.“

Bundesweit sollen Darmkrebspatienten motiviert werden, ihre Verwandten auf das erhöhte Risiko aufmerksam zu machen und zur rechtzeitigen Wahrnehmung der Vorsorgemöglichkeiten anzuhalten. Die Aufklärung übernimmt speziell qualifiziertes Assistenzpersonal in den Praxen. Die Mitarbeiterinnen erwerben die nötigen Kompetenzen zur strukturierten Beratung in regionalen Schulungen, die mit einer Lernerfolgskontrolle abschließen. Der Berufsverband finanziert die Schulungen. Seit Juli 2017 wurden 180 Medizinische Fachangestellte ausgebildet. Inzwischen steht das Beratungsangebot bundesweit in zahlreichen Praxen zur Verfügung.
Die Stiftung LebensBlicke hat die Schirmherrschaft für die bng-Initiative „Familiärer Darmkrebs“ übernommen. Der Berufsverband der niedergelassenen Hämato-Onkologen (BNHO) hat sich Mitte 2017 der Aktion angeschlossen. Der Berufsverband der Medizinischen Fachangestellten und die Fachgesellschaft Assistenzpersonal Chronisch entzündliche Darmerkrankungen (FACED) unterstützen das Projekt.

Die Initiative soll mit einer wissenschaftlichen Studie begleitet und die erhobenen Daten in einer zentralen Datenbank erfasst und ausgewertet werden. Das Deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg wird diese Studie in Kooperation mit dem bng durchführen. Weitere Informationen gibt das Magen-Darm-Ärzte-Portal im Internet: www.magen-darm-aerzte.de.
 

Angebot an die Redaktionen: Wir bieten kompetente Gesprächspartner zu den Themen Darmkrebs, Hepatitis, Morbus Crohn und allen anderen Erkrankungen des Verdauungstraktes. Die Mitglieder des Berufsverbandes engagieren sich mit zahlreichen Projekten zur Versorgungsforschung für die Verbesserung der Behandlungsqualität der Patienten. Es gibt umfangreiche Datenerhebungen zu Darmkrebs, Hepatitis und chronisch entzündlichen Darmerkrankungen. Gerne beantworten wir bei Bedarf Fragen für Ihre Berichterstattung. Regelmäßige Informationen finden Sie auch auf unserer Internet-Seite: www.bng-gastro.de.

Quelle im Internet: http://www.magen-darm-aerzte.de
Kontakt: Dr. Holger Böhm, Tel.: 0231/92527-905, bng@skriptstudio.de

Berufsverband Niedergelassener Gastroenterologen Deutschland e.V.
Holdergärten 13, 89081 Ulm, Telefon: 0731 7042718, Fax:0731 7054711
eMail: kontakt@bng-gastro.de, Internet: www.bng-gastro.de.


Aktuelle Meldungen finden Sie auch im Internet unter www.bng-gastro.de

Dr. med. Johannes Bartner
Facharzt für Innere Medizin
Gastroenterologie

Proktologie
Hepatologie

 

Hauptstr. 36
26122 Oldenburg

Tel. 0441 - 95 58 954
Fax 0441 - 95 58 956

Sprechzeiten

Mo-Fr       07:45-13:00  Uhr
Mo,Di,Do 15:00-18:00 Uhr

Homepage-Übersetzer

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie, Dr. med. Johannes Bartner, 26122 Oldenburg